Osser von Lohberg aus:

Tabellenbild 1 1/2 Stunden Tabellenbild 1 1/2 Stunden
Tabellenbild 650 Höhenmeter Tabellenbild Herrliche Winterwanderung auf das "Matterhorn der Bayerischen Waldes"

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Touren auf den Osser:

Teaserbild

Brigitte, Emma und ich fuhren schon früh nach Lohberg. Bei bewölktem Himmel starteten wir unsere Wanderung am Wanderparkplatz in Lohberg. Die Strecke wollten wir schon genau begutachten, da diese unter anderem auch zum Ultratrail "König vom Bayerwald" ende Mai gehört. Wir wurden vom Regen verschont und teilweise blitzte sogar die Sonne heraus. Je weiter wir nach oben kamen, desto kühler wurde es und auch ein paar letzte Schneefelder mussten wir überqueren....

Mehr Infos
Teaserbild

Um halb 10 Uhr trafen wir (Brigitte, Wolfi und ich) uns am Osserparkplatz in Lohberg bei Lam mit unserem Kumpel Christoph und starteten unsere Tour auf das Matterhorn des Bayerischen Waldes. Es hatte schon im Tal ziemlich viel Schnee, was ungewöhnlich für diese Zeit war. Wir stapften durch den Schnee auf einsamen Pfaden und querten immer wieder eine Forststraße, bis wir nach ca. 1 1/2 Stunden die letzten Meter zum Gipfel erreichten...

Mehr Infos

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parkplatz Lohberg:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzinfo:

Region: Bayerischer Wald
Tourenart: Bergtour
Erreichte Gipfel: Osser 1293 m
Dauer: Osserparkplatz Lohberg - Ossergipfel 1 1/2 Stunden
Großer Osser - Parkplatz 1 1/2 Stunden
Insgesamt ca. 3 Stunden
Talort Höhe: 650 Hm
Höhenunterschied: Großer Osser: 650 Hm
Lage: Südseite
Beste Jahreszeit: ganzjährig (Winter eventuell mit Schneeschuhen)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die letzten Meter zum Gipfel:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anforderung:

Bild   

Charakter: Wanderung die etwas Kondition erfordert und im Gipfelbereich alpinen Charakter hat. Leichte Rundwanderung mit 650 Höhenmeter Aufstieg.
Ausrüstung:
normale Wanderausrüstung

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

Von München aus über die A92 (bzw. von Regensburg oder Passau aus über die A3), Ausfahrt Deggendorf. Ab Ende der Autobahn durch die Tunnelanlage in Deggendorf der Ausschilderung "Fernverkehr" B11 bzw E55 folgen. Der Hauptstraße über Deggendorf Nord in Richtung Vichtach folgen. Nach ca. 20 km nach Patersdorf und Teisnach rechts abfahren. Weiter Richtung Grafenried, Drachselried. Nach Arnbruck einbiegen. In Arnbruck sehen Sie dann ein Staßenschild das Sie nach Lam führt. Von Arnbruck über Arrach nach Lam und weiter nach Lohberg bis Osserparkplatz.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbeschreibung:

Aufstieg: Vom Parkplatz geht es auf dem Wanderweg Lo 1 die Osserhochstraße immer steil bergauf zum Großen Osser. Der Weg verläuft meist auf eher mittelschweren Wanderwegen, das letzte Stück bis zum Gipfel ist eher steinig und besonders schwierig. Der Rückweg erfolgt dann durch den Osserwald bis zum Ökologie-Erlebnisweg "Alten Stierweg", weiter über Eggersberg und Fuchshöhle bis nach Oberlohberg.
Abstieg: Nach 1/2 Stunden Aufstieg folgt nun der Abstieg nach Lohberg. (immer Beschilderung folgen)
Info: Der Osser ist ein Grenzberg zwischen Deutschland und Tschechien, im Bayerischen Wald bzw. Böhmerwald gelegen und zum Künischen Gebirge gehörend. Man unterscheidet zwischen dem unmittelbar an der Grenze gelegenen Großen Osser (1293 m) und dem westlich davon ganz in Bayern gelegenen Kleinen Osser (1266 m). Beide Gipfel gelten wegen ihrer spitzen Form als einzigartig im Bayerischen Wald. Sie prägen die Kulisse des Lamer Winkels, der von den Orten Arrach, Lam und Lohberg gebildet wird. Die Tschechen bezeichnen den Osser auch liebevoll als „Brüste der Mutter Gottes“. Von den Einheimischen wird der Hausberg von Lam gern auch das „Matterhorn des Bayerwaldes“ genannt. Am Gipfel des Großen Ossers befindet sich die in Bayern unmittelbar an der Grenze gelegene Osserschutzhütte „Haus Willmann“ des Bayerischen Wald-Vereins, die während der Sommermonate bewirtschaftet wird und auch Übernachtungsmöglichkeiten anbietet. Die spitze Form des unmittelbar angrenzenden auf deutscher Seite gelegenen Gipfels bedingt, dass man die letzten ca. 50 Höhenmeter leicht kletternd zurücklegen muss. Da der Osser einer der schönsten Aussichtsberge im gesamten Bayerischen Wald ist, wird er an schönen Sommerwochenenden von deutschen und tschechischen Wanderern sowie von Touristen stark frequentiert. Vom Gipfelkreuz aus hat man einen weiten Blick nach Tschechien über den Böhmerwald, zum nahen Arber und bei guter Fernsicht sogar bis in die Alpen. Zum Osser führen verschiedene Wanderwege, die allerdings Trittsicherheit erfordern. Ausgangspunkte sind Lohberg, Silbersbach, Lam, Sattelparkplatz oder Lambach. Sämtliche Wege sind steil, steinig und damit relativ anstrengend.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einkehrmöglichkeit:

Osserschutzhaus: 40 Matratzenlager, warme Küche, Öffnungszeiten: 1.4.-30.10.
Mariahilf-Kapelle (814 m ü. d. M.) mit Bergrestaurant

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hütte und Abstieg:

Google