Masca Schlucht auf Teneriffa:

Tabellenbild Anfahrt mit dem Auto Tabellenbild 3 1/2 Stunden
Tabellenbild 600 Höhenmeter Tabellenbild Anstrengende Wanderung durch die Masca Schlucht wo Trittsicherheit erforderlich ist

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Touren:

Teaserbild

Von unserem Urlaubsort Playa de Fanabe fuhren wir mit dem Auto nach Masca. Hier startete unsere Wanderung auf 600 Höhenmeter. Links von der Kapelle geht es bergab in den Ortsteil, der auf einem Bergrücken liegt. Der Weg zweigt 10 Meter hinter einer Tafel und 30 Meter vor der Bar links ab. Es ging zwischen Agaven und Palmen bergab bis zum Bachbett. Alles blühte hier herrlich. Wir mussten eine Brücke überqueren, Felsen überwinden und teilweise duch kleine Spalten durchzwängen...

Mehr Infos
Teaserbild

Nach dem Frühstück ging es auch gleich wieder los zur nächsten Tour. Am trainingsfreien Tag fuhren wir in verschiedenen Gruppen mit dem Mietauto zur ca. 45 min entfernt gelegenen Masca Schlucht. Die meisten starteten die Wanderung in Masca auf ca. 500 Hm, um in die Schlucht ab zu steigen und wieder zurück zu wandern. Ein paar fuhren von Los Gigantes mit dem Schiff in die Mascabucht und stiegen nur auf. Um ca. 10 Uhr ging es, nach einer kleinen Brotzeit für Emma, bei herrlichem Wetter in die traumhafte Mascaschlucht...

Mehr Infos

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Start in Masca Alles blüht

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzinfo:

Region: Teneriffa (Kanaren)
Tourenart: Schluchtentour
Erreichte Gipfel: Keiner
Dauer: Parkplatz Masca - Meer 3 1/2 Stunden
mit dem Boot Bahn nachLos Gigantes 30 min
Insgesamt ca. Stunden
Talort Höhe: Masca 600 m
Bootsanlegeplatz 0 m
Höhenunterschied: Anlegeplatz: 600 Hm
Lage: Westseite
Beste Jahreszeit: ganzjährig

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Blick in die Schlucht Und Action

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Blick zurück nach Masca In der Schlucht

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anforderung:

Bild

Kurze Rast

 

Charakter: Anstrengende, häufig steile Wanderung, die Trittsicherheit und etwas Schwindelfreiheit voraussetzt. Keinesfalls bei unsicherem Wetter oder starken Regenfällen.
Ausrüstung:
normale Wanderaussrüstung und viel Wasser

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Kleiner Stau Immer was Neues

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

Auto: Von Süden kommend nach Santiago del Teide. Im Ortszentrum links Richtung Masca abbiegen. Los gehts im Ortszentrum von Masca oberhalb der Kapelle.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen:

Masca ist ein Bergdorf (Einwohnerzahl 2003: etwa 100 in ca. 80 Häusern) im Nordwesten der kanarischen Insel Teneriffa. Der im Teno-Gebirge 650–800 m ü. d. M. gelegene Ort war bis Anfang der 1960er Jahre nur über eine Sandpiste von Santiago del Teide aus zu erreichen. Mittlerweile verbindet eine schmale kurvige Bergstraße Masca mit Buenavista und Santiago del Teide. Den Mittelpunkt des Ortes bildet die kleine Plaza bei der Kirche. Der tief eingeschnittene Barranco de Masca, flankiert von mehreren hundert Metern hohen Felswänden, ist ein Naturdenkmal von ganz eigenem Rang, und der Abstieg durch die bald tropisch anmutende, bald an die Zeit der Dinosaurier, die Jura- und Kreidezeit, erinnernde malerische Landschaft ist ein Abenteuer ganz eigener Art. Der Weg entlang eines Bachs quer durch diese atemberaubende Landschaft der Masca Schlucht mit ihren Felsen und Canyons, während das Rauschen des Atlantiks immer lauter wird, hat wohl noch keinen Wanderer unbeeindruckt gelassen, und es ist sicher keine Übertreibung, zu behaupten, dass man nur in Superlativen von diesem Naturschauspiel sprechen kann. Es geht über recht steile Passagen, die eine gewisse Trittsicherheit und Schwindelfreiheit von den Wanderern erfordern. Stellenweise ist der Weg recht anstrengend, und er sollte nicht gerade an Tagen mit unsicherem Wetter wie Regen und Sturm oder nach starken Regenfällen begangen werden. Bei gutem Wetter empfiehlt es sich durchaus, Badesachen mitzunehmen, um dann an der Playa de Masca etwas im Atlantik zu baden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Steil gehts nach oben Abwärts gehts !!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einkehrmöglichkeit:

In Masca gibt es einige einladende Restaurantes

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild
Am Ende der Schlucht es wird gebadet Der Landungssteg
Google