Teide auf Teneriffa:

Tabellenbild 4 1/2 Stunden Tabellenbild Seilbahn
Tabellenbild 1200 Höhenmeter Tabellenbild Sehr aussichtsreiche Wanderung die viel Kondition erfordert

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Touren:

Teaserbild

Von unserem Urlaubsort Playa de Fanabe fuhren wir mit dem Auto zum Teide Nationalpark. Vorbei am Besucherzentrum und der Seilbahn Talstation gelangten wir nach 2,5 Kilometern zu unserem Ausgangspunkt an der an der Canadas Straße TF-21 bei km 40. Hier parkten wir unser Auto und los ging unsere Wanderung auf 2350 Metern Höhe. Zuerst folgten wir einem gemütlichem Fahrweg bis zum Huevos del Teide (Teide Eiern). Nach insgesamt 1 1/2 Stunden in der Nähe des Gipfel Montana Blanca auf ca. 2700 Meter zweigt dann der Weg zum Refugio Altavista ab...

Mehr Infos
Teaserbild

Brigitte und ihre Mädels buchten die morgige Fähre nach La Gomera, wanderten auf den Hausberg von Playa Las Americas und relaxten in der Sonne. Bei mir war Vollgas angesagt. Es war Raceday: Berglauf der Laufstilanalyse.de Gruppe vom Parkplatz Montana Blanca von 2300 m zur Seilbahnbergstation Teide auf 3550 m. Wir fuhren mit mehreren Autos hoch und trafen uns dann bei der Parkmöglichkeit. Wir hatten herrliches Wetter, aber extreme Windverhältnisse, so dass die Seilbahn geschlossen war und deshalb alle später auch nach unten laufen musste...

Mehr Infos
Teaserbild

Nach dem Frühstück durfte unsere kleine Maus zu Opa und Oma und Brigitte, Hans, Jupp, Andrea und ich fuhren mit dem Auto bei herrlichem, blauem Himmel zum Teide. Am Parkplatz Montana Blanca auf ca. 2300 m starteten wir unsere Wanderung. Zuerst führte uns ein breiter Wanderweg durch die karge, aber faszinierende Vulkanlandschaft. Auf ca. 2700 m wurde es steiler und aus dem Weg wurde ein felsiger Steig. Nach knapp 2 Stunden erreichten wir das Refugio Altavista auf ca. 2300 m. Hier machten wir Rast und aßen unsere mitgebrachten Semmeln. Je höher wir kamen, desto kühler wurde es...

Mehr Infos

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Blick zum Teide Mondlandschaft

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzinfo:

Region: Teneriffa (Kanaren)
Tourenart: Bergtour
Erreichte Gipfel: Seilbahnstation Teide 3555 m
Dauer: Parkplatz - Seilbahnstation 4 1/2 Stunden
mit der Bahn ins Tal 15 min
Insgesamt ca. 4 3/4 Stunden
Talort Höhe: Parkplatz 2350 m
Bergstation 3555 m
Höhenunterschied: Bergstation: 1200 Hm
Lage: Ostseite
Beste Jahreszeit: ganzjährig (Schneebedingung prüfen)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Start der Wanderung Die Welt gehört mir

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Die 3000er Grenze Der erste Schnee

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anforderung:

Bild

Brigitte im Schnee

 

Charakter: Zuerst gemütlicher Fahrweg, dann häufig steiler und gerölliger Wanderweg. In den Wintermonaten muss mit Schnee und Eis zu rechnen sein. Vorsicht ist auch mit der Höhenkrankheit geboten. Wenn Übelkeit und Kopfschmerzen auftreten dann dringend eine Pause einlegen. Wenn keine Besserung eintritt, kehrt man besser um.
Ausrüstung:
normale Wanderaussrüstung, ausser bei viel Schnee und Eis sind Steigeisen und Pickel erforderlich. Viel Wasser mitnehmen !!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Refugio Altavista 3260 m herrliche Aussicht

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

Auto: Von Vilaflor herkommend. Canadas Straße TF-21 bei km 40, 2350 m (zwischen El Portillo, 8km, und Teleferico 2,5 km), am Abzweig des Fahrwegs Richtung Teide (Tafel). Halt der Buslinien 342 und 348.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Informationen:

Der Pico del Teide ist mit 3.718 Metern die höchste Erhebung auf der Kanarischen Insel Teneriffa und ebenfalls höchster Berg auf spanischem Staatsgebiet. Der Teide ist der dritthöchste Inselvulkan der Erde. Er gehört zum Gemeindegebiet von La Orotava. 18.990 Hektar der Bergregion sind als Nationalpark ausgewiesen. Im Jahr 2004 besuchten 3.540.195 Menschen den Nationalpark, im Jahre 2005 waren es 3.349.204. 2007 wurde das Gebiet des Parks von der UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen.Sein Name „El Teide“ ist die hispanisierte Form des Guanchen-Begriffes „Echeyde“. Er bezeichnet die Wohnung des bösen Dämonen Guayota, welcher der Legende nach den Sonnengott Magec eingefangen hatte und im Echeyde gefangen hielt. Die Dunkelheit erschreckte die Guanchen zutiefst, und sie baten ihren obersten Gott Achamán um Hilfe. Dieser verjagte Guayota, befreite den Sonnengott Magec und verschloss die obere Öffnung des Echeyde mit einem Stopfen, dem sogenannten „Pan de Azúcar“ (Zuckerbrot) oder „Pitón“ (Zuckerhut). Der Pico del Teide ist ein Vulkan. Seine Hänge sind kaum bewachsen. Er erhebt sich aus einer riesigen Caldera mit 17 Kilometer Durchmesser namens Las Cañadas. Nach älteren Vorstellungen entstand sie vor 170.000 Jahren aus einem älteren Vulkan, dessen entleerte Magmakammer in sich zusammenbrach. Heute nimmt man jedoch an, dass die "Caldera" bzw. deren südlicher Rand das "Amphitheater" einer Trümmerlawine war, die nach Norden ins Meer rutschte. Die Geologen vermuten, dass das unterseeische Plateau im Norden Teneriffas das abgerutschte Material dieses gigantischen Abrutsches ist. Der letzte Ausbruch ereignete sich 1798 mit den Narices del Teide, die Teil des Nachbarvulkans Pico Viejo (3.134 m) sind und westlich des eigentlichen Pico de Teide liegen.
Den Teide selbst kann man nicht als einen Vulkan, der aus einem Guss entstanden ist, ansehen. Der Komplex Teide-Pico Viejo ist ein Schichtvulkan, der sich durch die Anhäufung von Material aufeinander folgender Eruptionen bildete. Der 200 Meter hohe Teidegipfel El Pitón entstand ebenfalls aus einem älteren Krater. Obwohl auf der Insel ganzjährig milde Temperaturen herrschen, liegt im Winter auf dem Gipfel Schnee.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Ein Geocach Der Gipfel im Hintergrund

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einkehrmöglichkeit:

Das Refugio Altavista 3260 m. Die 1893 gegründete Hütte ist ganzjährig bewartet. 60 Betten und Notlager vorhanden. Reservierung erforderlich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild
150 Hm unter dem Gipfel Blick nach Norden Die Seilbahn
Google