Ifinger Hütte 1815 m:

Tourdatum: 16.10.2014
Tourpartner: Brigitte und Emma

Tabellenbild 2 3/4 Stunden Tabellenbild 45 min bis Seilbahn Taser
Tabellenbild 1000 Höhenmeter Tabellenbild Teilweise steiler Aufstieg mit viel Nebel

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Start der Wanderung ab Talstation Schenna:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzinfo:

Region: Meraner Land
Tourenart: Bergtour
Erreichte Gipfel: keiner
Dauer: Parkplatz Talstation Schenna - Ifinger Hütte 2 3/4 Stunden
Hütte - Bergstation Seilbahn 45 min
Mit Seilbahn ins Tal - Gesamt 3 1/2 h
Talort Höhe: 800 Hm
Höhenunterschied: Hütte 1000 Hm
Lage: Westseite
Beste Jahreszeit: April bis Anfang November

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufstieg zur Hütte:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbericht Oktober 2014 von Winkl:

Bild

Ifingerhütte

 

Nach dem gemütlichem Frühstück in unserer Pension warteten wir noch bis zur nächsten Raubtierfütterung um kurz vor 12 Uhr :-) Dann fuhren wir zur Talstation der Schenna Seilbahn auf den Taser. Leider war gerade Mittagspause, so das wir uns entschieden zu Fuß auf den Schennaberg und evtl. noch Ifinger Hütte zu wandern. Der Start war bei ca. 800 Hm. Auf kleinen Pfaden und über Almwiesen bewegten wir uns immer weiter nach oben. Teilweise überquerten wir kleine Straßen die zu den bewohnten Almen führten. Immer wieder hatten wir eine Aussicht durch den Nebel auf die gegenüberliegende Texelgruppe mit der Mutspitze. Nach knapp 3 Stunden erreichten wir bei dichtem Nebel die Hütte auf 1815 m. Emma hatte 1000 Höhenmeter geschafft und war auf dem bisher höchstem Punkt in ihrem Wanderleben angekommen. Es war aber auch höchste Eisenbahn, denn der kleine Hunger war mal wieder mit riesen Schritten im Anmarsch. Schnell machte Brigitte das Fläschchen für die Kleine und ich war wieder der Fütterer. Auch die volle Windel musste noch gewechselt werden, bevor wir unsere Radler und Knödelsuppe genießen konnten. Nach ausgiebiger Rast wanderten wir zur Bergstation Taser und fuhren mit der Seilbahn nach unten, da es sonst zu spät geworden wäre. Am Abend gingen wir noch in die hauseigene Sauna und ließen den wunderschönen Wandertag bei einem Bierchen ausklingen.
Fazit:
Anstrengende Wandertour über 1000 Hm auf wunderbaren Pfaden aber leider dank des Nebels ohne Aussicht :-)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Emma und wir in der Hütte:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anforderung:

Charakter: anstrengender Aufstieg auf einfachen Steigen
Ausrüstung:
normale Wanderausrüstung

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

Von Meran nach Schenna und von dort dem Schild Taser Seilbahn folgen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbeschreibung:

Aufstieg: Beschilderung ab Parkplatz in Richtung Taser folgen und dann auf dem Wanderweg 18B bis zur Hütte
Abstieg: Wie Aufstieg oder auf dem Weg 18A zur Seilbahn Bergstation
Info: Die Ifingerhütte befindet sich am Westhang des Ifinger auf 1815 m s.l.m. Höhe im Gebiet der Gemeinde Schenna. Um den namensgebenden Berg über den Normalweg zu besteigen, muss man ihn zunächst über die Ifingerscharte südlich umgehen bis zur östlich vom Gipfel gelegenen Oswaldscharte. Von hier führt sowohl ein Weg auf den Ifinger als auch Richtung Nordosten auf die Verdinser Plattenspitze. Von der Hütte aus erreicht man auf einem nach Süden führenden Weg auch die 2255 m hohe Lauwand, eine Erhebung im vom Ifinger nach Südwesten führenden Kamm.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abstieg:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einkehrmöglichkeit:

Ifingerhütte

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seilbahn:

Emma mit Papa :-)

Google