Wanderung zur Saltner Höhe 1467 m

Bild

Start in Verschneid

 

02.05.2017: Ruhetag hieß es im Kaltern Trainingslager und geplant war eine leichte ca. 3 1/2 stündige Bergtour auf die Saltner Höhe 1467 m. Das wollte ich bei dem Traumwetter natürlich ausnutzen. Nach dem Frühstück fuhren Opa, Oma, Emma, Brigitte und ich in Richtung Bozen, weiter ins Etschtal und dann zu unserem Startpunkt, Verschneid auf 1104 m. Wir parkten beim alten Brotbackofen des Dorfes. Es ging gleich steil nach oben. Zuerst im Wald und je höher wir kamen, desto kühler wurde es. Das Wetter war traumhaft und sonnig, aber ein kühler Wind blies immer wieder. Auch ein wenig Neuschnee fanden wir. Emma und ich bauten gleich Schneebälle und rollten Kugeln. Wir kamen dann nach 350 Höhenmeter Aufstieg teilweise durch Schlamm und Matsch zur geschlossenen Jausenstation Gschnofer Stall auf ca. 1410m. Ab hier wanderten wir über eine herrliche Almenlandschaft und Haflingerweiden. Wir kamen dann zu einem Sagen und G`schichtln Weg. Hier haben an verschiedenen Stationen Schulklassen auf witzige Weise diese Geschichten mit witzigen Installationen illustriert.

Bald führte uns der Weg in Richtung Tschaufenhaus 1350 m, das wir auch bald erreichten. Emma war von den vielen Geschichten so erschlagen, das die kleine Maus in der Kraxn einschlief :-) Wir aßen auf der Hütte Kaiserschmarrn und tranken ein Bier in der Sonne. Emma bekam, nachdem wir sie wecken mussten eine Nudelsuppe. Zurück bis zum Parkplatz führte uns ein steiler Pfad, der etwas Trittsicherheit voraussetzte. Hier fanden wir noch einen "coolen" Spielplatz für Emma. Zurück in der Unterkunft lief ich mit Flo, Emma`s heimlichen Helden :-), in die Rastenbachklamm. Wir ballerten dort über sämtliche Trails. Am Abend gingen wir alle wieder gemütlich zum Essen in eine Pizzeria.

Karte: