Gardasee + Grassau September 2019
Datum: 06-15.09.2019
Tourpartner: Scheifls + Winkls
Übernachtung: Camping Cisano (Mobilhome) + Ferienwohnung in Grassau
Wetter: 2 Tage Regen + 7 Tage Sonne 20-30 Grad
Touren: Gardaland, Bardolino, Lazise, Sirmione, Klettern und Klettersteige in Arco, MTB Tour Tremalzo Pass, Reifinger See, Wanderung + MTB zur Vorderalm

Freitag: Anfahrt zum Gardasee - Lazise

Schon um 4 Uhr früh ging es los. Die Kinder schliefen im Auto weiter. Am Brenner Outlet Center machten wir eine Spiele- und Frühstückspause, bevor wir bis nach Lazise fuhren. Nach knapp über 6 Stunden Fahrt erreichten wir auch schon unser Ziel bei strömendem Regen :-). Hier checkten wir im Camping Cisano ein. Ich hatte für uns und für die Scheifls je ein geräumiges Mobilhome für 535 Euro die Woche gebucht. Nachdem wir alles eingeräumt hatten, gingen wir am Nachmittag auf Erkundungstour. Es gab einen riesigen Kinderpool, zwei gemütliche Restaurants und mehrere Spielplätze. Jetzt musste nur noch das Wetter besser werden. Am Abend gingen wir mit den Scheifls gemütlich zum Essen, bevor wir müde nach dem langen Anreisetag in die Betten fielen. Der einzige Nachteil war die Lage unserer Mobilhomes. Direkt neben der Hauptstraße war der Autolärm doch ziemlich laut...

Samstag: Lazise und MTB Tour

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Sonne, blauer Himmel und angenehme 25 Grad. Nach dem Frühstück fuhren alle mit dem Rad und ich lief nebenher bis nach Lazise. Unser erstes Ziel war der Spielplatz, den unsere Zwerge ausgiebig testeten. In einem gemütlichen Cafe aßen wir eine Kleinigkeit und auch ein Eis durfte nicht fehlen. Am Nachmittag gingen wir an den riesigen Pool am Campingplatz und später fuhren Martin und ich noch eine kleine Tour mit dem MTB, bevor wir in ein nahegelegenes Restaurant zum Essen gingen und den Abend bei einem Bierchen ausklingen ließen...

MTB Tour Affi:

Sonntag: Sealife und Sirmione

Leider mussten wir noch einen Regentag überstehen. Uns fiel natürlich eine Lösung ein :-) Das Sealife bei Lazise, war eine gelungener Ausflug. Die Aquarien mit den vielen Fischen gefiel den Kindern und war sehr kurzweilig. Am Nachmittag hatten wir Sonne und schönes Wetter anstatt des vorhergesagten schlechten Wetters. Wir besichtigten die Mittelalterliche Stadt Sirmione. Hier aßen wir auch in einem der vielen gemütlichen Lokale. Auch das obligatorische Eis durfte nicht fehlen...

Montag: MTB Tremalzo

Besseres Wetter konnten wir uns nicht wünschen. Schon früh fuhren Martin und ich nach Riva del Garda. Hier parkten wir in der Nähe der Ponale Straße. Hochmotiviert schoßen wir die Ponale nach oben bis nach Pregasina. Hier machten wir eine kurze Pause bevor wir weiter zum Paso Rocchetta auf 1159 m hochdrückten. Von hier fuhren wir bis zum Paso Nota wo wir uns im Refugio Alpini eine Cola und Wasser kauften. Gestärkt ballerten wir dann die steinige Serpentinenstraße bis zum Tremalzotunnel auf 1702 m nach oben. Ich hatte zu tun um an Martin dran zu bleiben. So richtig fit war ich leider nicht. Nach kurzer Rast fuhren wir wieder den Aufstiegsweg nach unten, bis der Abzweiger zum Lago di Ledro kam. Über den idyllischen See fuhren wir dann zurück zur Ponalestraße, wo wir uns in der Ponalebar zwei Weißbier genehmigten. In der Sonne und nach der coolen Mördertour schmeckte das Bierchen umso besser :-) Am späten Nachmittag erreichten wir wieder das Parkhaus nach 5 Stunden, 54 Kilometern und 2300 Höhenmetern. Leider zog sich die Fahrt zurück nach Lazise, da sehr viel Verkehr war. Den Abend ließen wir bei einem leckeren Essen und einem Bierchen auf unserer Veranda mit den Mädels und Kindern ausklingen. Die Mädels und Kinder verbrachten den Tag beim Bummel durch Bardolino und am Strand.

Tremalzo Route:

Dienstag: Gardaland

Einer meiner Lieblingsfreizeitparks ist ganz klar das Gardaland. Der Park hat für jung und alt alles zu bieten. Hier können die Papas und Mamas wieder zu Kinder werden. Gleich nach dem Eingang sausten wir durch das neu eröffnete Peppa Wutz Land. Wir fuhren mit Achterbahnen und Wasserrutschen. Trafen die Helden von Kung Fu Panda und sahen einen 4D Film mit "The Rock", den San Andreas 4D. Wir nutzten den Tag voll aus und hatten riesig Spaß in dem Park. Am Abend aßen wir noch Pizza in einem gemütlichen Restaurant, bevor wir zurück zum Campingplatz fuhren...

Mittwoch: Klettersteige und Klettern bei Arco

Ein Pflichtklettersteig ist natürlich der Rio Sallagoni Klettersteig bei Drena. Mit zwei Autos fuhren wir nach Drena zum Einstieg. Martin und Brigitte stiegen in den herrlichen Schluchtenklettersteig ein, während Anita und ich mit den Kindern nach Arco fuhren. Hier parkten wir beim Campingplatz, wo wir als erstes Brotzeit machten. Timi schlief noch eine Runde im Auto. Brigitte und Martin kamen auch schon wieder. Zusammen gingen wir das Klettergebiet und fanden leichte 4 er Routen, die kindertauglich waren. Emma und Johannes sausten die Kletterfelsen ein ums andere Mal nach oben und hatten riesigen Spaß bei der Kraxelei. Später marschierten dann die Mädels mit den Kindern nach Arco und Martin und ich stiegen in 12 Minuten den Colodri Klettersteig nach oben. Da der Klettersteig sehr leicht ist, brauchten wir uns nicht einmal einhängen :-) Vom Gipfelkreuz Colodri (397 m) hatten wir eine herrliche Aussicht in Richtung Gardasee. Von hier stiegen wir wieder nach Arco ab, wo wir unsere Mädels trafen. Wir aßen eine Kleinigkeit und auch ein Eis genehmigten wir uns, bevor es wieder zurück nach Lazise ging…

Donnerstag: Langer Morgenlauf und Bardolino

Brigitte stand schonfrüh zum Laufen auf. Gleich im Anschluss startete ich zu einem längeren Lauf. Ich lief eine Stunde in Richtung Bardolino, Garda und noch etwas weiter, bevor ich etwas schneller die gleiche Strecke zurück ballerte. Insgesamt war ich knapp 2 Stunden und 24 Kilometer unterwegs. Leider waren die Scheifls gerade am Aufbruch, da Martin wieder krank geworden ist und Fieber hatte. Schade, aber die Gesundheit geht vor :-( Nach dem Frühstück marschierten wir mit den Mäusen nach Bardolino. Hier schlenderten wir durch den Markt und genossen Nudeln und Wein in einem gemütlichen Lokal. Später gingen wir noch baden im Gardasee, bevor wir zurück zum Campingplatz marschierten und langsam unsere Sachen ins Auto packten. Auch wir wollten am nächsten Tag abreisen. Aber nicht nach Hause, sondern nach Grassau in unsere zweite Heimat :-)

Grassau von 13-15.09:

Teaserbild

Nach dem Gardaseeurlaub ging es noch für zwei Tage in unsere zweite Heimat, nach Grassau: Reifinger See, Wanderung + MTB zur Vorderalm...

Mehr Infos
Google