Tourpartner: Brigitte
Ort: Grassau im Chiemgau
Hotel: Ferienwohnung
Datum: 26. bis 30.01.2011

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da das Wetter sehr vielversprechend aussah, entschlossen wir uns für 5 Tage nach Grassau in die Ferienwohnung meiner Eltern zu fahren. Wir machten unsere ersten beiden Skitouren (Priener Hütte und am Hochries), fuhren am Wilden Kaiser und Kitzbühel mit den Alpinskiern und wanderten mit den Schneeschuhen zum Hochgernhaus.

Skitour zur Priener Hütte:

Teaserbild

Unsere zweite Skitour führte uns zum Wanderparkplatz in Sachrang, wo wir schon früh unsere Felle aufzogen und Richtung Priener Hütte losmarschierten. Bei einer Diensthütte (hier kommt die Route von Huben herauf) macht die Straße eine Kehre. Diese könnte man etwa 100 m vorher durch einen Graben abkürzen. Man bleibt also immer auf der Straße bis man, auf Höhe einer kleinen Rechtskurve, am Fuße eines freien Hanges ankommt. Über den freien Hang hinauf zur Talalm (1119m) und weiter - die Straße abkürzend - schräg, nach rechts oben zum Waldrand, wo man wieder auf die Straße trifft. Ihr folgt man nach rechts. Achtung, die nach einiger Zeit folgende Abzweigung zur Mühlhornwand (meist gespurt) lässt man links liegen!....

Mehr Infos

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Skitour am Hochries:

Teaserbild

Brigitte und ich hatten uns entschlossen zum ersten Mal auf Skitour zu gehen. Tourenski konnten wir uns ausleihen, unsere "normalen" Skischuhe reichen für das Erste. Am Wanderparkplatz Lederstube in Frasdorf ging es los. Wir spannten unsere Felle auf und los ging es nach oben, Richtung Frasdorfer Hütte. Es schneite leicht und es war neblig, aber trotzdem sahen wir eine herrlich verschneite Winterlandschaft. Auf einem Forstweg ging es bis zu einer Dreifachverzweigung. Hier auf dem kleinen Wegerl geradeaus weiter entlang des Zaunes, am Zellboden Hof vorbei, und die Richtung beibehaltend über den spärlich bewaldeten Rücken bis zur Schmiedkapelle. Über die folgenden, freien Schmiedhänge hinauf und über den Wiesenrücken auf das Almkreuz zu, wo wir noch ein paar Meter in den Wald hinein gingen.....

Mehr Infos

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schneeschuhtour zum Hochgernhaus:

Teaserbild

Wir hatten nur ein paar Minuten zum Wanderparkplatz in Marquartstein. Es war sehr neblig und kalt, als wir um 9 Uhr losgingen. Leider erklärte ein Schild das das Hochgernhaus heute geschlossen hat. Es lag viel Schnee, aber eine Spur führte den Wanderweg nach oben. Vorbei an der Agerschwendalm, die auch im Nebel lag, ging es Richtung Hochgernhaus. Auf ca. 1200 Höhenmeter lichtete sich der Nebel und blauer Himmel und herrlicher Sonnenschein kam zum Vorschein. Je höher wir kamen, desto besser wurde die Aussicht. Nach ca. 3 Stunden erreichten wir das Hochgernhaus (1460 m). Einige Schneeschuhwanderer hatten sich schon einen Platz an der Sonne gesucht....

Mehr Infos

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Skifahren am Wilden Kaiser:

Bild

Der Wilde Kaiser :-)

 

Donnerstag früh fuhren wir gleich zum Skigebiet Wilder Kaiser - Brixental. Leider war es ziemlich neblig, aber es schneite nicht. Wir kauften uns ein Tagesticket und los gings auf die Piste. Wir schlugen uns bis zur Hohen Salve durch wo wir zu Mittag aßen. Um 16.30 Uhr kamen wir wieder am Parkplatz an.
>>> Hier gehts zum Skifahren am Wilden Kaiser mit Fotos

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Skifahren in Kitzbühel:

Bild

Und Action ...

 

Heute hatten wir ein herrliches Wetter. Blauer Himmel und Sonnenschein. Wir fuhren gleich mit einer der ersten Gondeln nach oben. Obwohl Samstag war, verlief sich alles auf den ewig weiten Pisten. Es war herrlich zu fahren. Wir fuhren von einem Berg zum Anderen und kamen auch in den Genuß der 3S Bahn, die 2 Berggipfel direkt miteinander verbindet. Natürlich fuhren wir auch die berühmte Streif hinunter. Einfach ein gelungener Tag.
>>> Hier gehts zum Skifahren in Kitzbühel mit Fotos

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google