Tourpartner: ---
Ort: Walchsee in Tirol
Hotel: Hotel Brunner am Walchsee (4 Sterne)
Datum: 14. - 18.02.2009

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Tag: Anfahrt, Kufstein und das Hotel Brunner:

Bild

Blick vom Hotel

 

Schon früh machten wir uns auf den Weg über München zuerst nach Kufstein. Leider schneite es und war bewölkt. Wir schlenderten durch Kufstein und besuchten ein paar Geschäfte. Nach einer kurzen Pause in einem Cafè fuhren wir weiter an den Walchsee in Tirol. Dort checkten wir zuerst im Hotel Brunner ein. Das Zimmer war schön, geräumig, mit TV, Balkon (Kaiserblick) und Badewanne. Das Essen (Auswahl zwischen 3 - 4 Menüs) sehr gut. Nur der Service ließ etwas zu wünschen übrig (teilweise überfreundlich, teilweise etwas planlos). Das Hotel verfügte über einen Wellnessbereich, den wir auch gleich am Abend ausnutzten. Es gab einen Whirlpool, verschiedene Saunen, einen kleinen Fitnessraum, Solarium und Liegestühle. Sehr gemütlich eingerichtet.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Blick vom Hotel zum Wilden Kaiser Unser Hotel Brunner

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Tag: Schneeschuhwanderung Priener Hütte

Bild

Kurz vor der Priener Hütte

 

Wir fuhren gleich nach dem Frühstück in unserem Hotel am Walchsee nach Sachrang (ca. 30 Minuten Fahrt) und parkten unser Auto am Wanderparkplatz Geigelstein. Wir zogen uns warm an und legten die Schneeschuhe an. Zuerst ein kurzes Stück auf einer Forststraße, bogen wir dann nach links ab. Nach ein paar weiteren Minuten gelangten wir zu einer kleinen Diensthütte. Hier stößt der Weg von Huben auf die Forststraße. Weiter oben nahmen wir die Abkürzung zur Talalm, die aber etwas anstrengend wegen der Schneehöhe war. Über Almen ging es dann weiter wieder in den Wald hinein. Kurze Zeit später erreichten wir ein Schild mit der Aufschrift: "Priener Hütte 15 Minuten". Die letzten Meter führten uns steil zur Hütte. Die 3 Stunden Aufstieg durch den Tiefschnee waren doch schon etwas anstrengend, so das wir uns entschlossen nicht weiter auf den Geigelstein zu wandern, was nochmals 400 Höhenmeter gewesen wären. Wir machten es uns in der warmen Gaststube bequem. Nach einer Stärkung ging es wieder auf dem Aufstiegsweg ins Tal zurück. Nach ca. 2 Stunden erreichten wir wieder unseren Wanderparkplatz.
>>> Hier gehts zur genauen Tourenbeschreibung

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
In Action Herrliche Winterlandschaft

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Tag: Skiausflug zum Wilden Kaiser

Bild

Talstation

 

Heute war ein Skiausflug zum Wilden Kaiser angesagt. Nach ca. 40 km und 45 Minuten Fahrt erreichten wir die Talstation in Scheffau. Dort kauften wir uns einen Tagesskipass für 36 Euro pro Person und los ging es, bei leichtem Schneefall und Wolken, mit der Gondel zur Bergstation. Obwohl das Wetter nicht gerade top war, machte das Skifahren sehr viel Spaß. Sogar die "Schwarze" von der Hohen Salve wagten wir uns hinunter. Insgesamt schafften wir 40 Pistenkilometer und 7800 Höhenmeter. Am Abend war dann wieder entspannen im Wellnessbereich angesagt, bevor es zum Abendessen ging.
>>> Hier gehts zu den Skiausflügen am Wilden Kaiser

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Sehr neblig Die Hohe Salve

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4.Tag: Entspannen im Hotel

Bild

Bin beim Auto freischaufeln

 

Heute wurden wir zum Entspannen im Hotel gezwungen. Den ganzen Tag schneite es und wir konnten nichts unternehmen. Wir sahen DVD`s und machten einen kleinen Spaziergang am See. Innerhalb ein paar Minuten sahen wir wie ein Schneemann bzw. Frau aus. Das Auto konnte nur noch freigeschaufelt werden. Aber auch ein Relax-Tag war mal nicht schlecht......

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Es schneit etwas ... Beim Abendessen im Hotel

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

5. Tag: Skiausflug nach St. Johann und Heimfahrt

Bild

Ich auf der Piste in St. Johann

 

Heute packten wir schon früh die Koffer und machten uns nach dem Frühstück auf den Weg nach St. Johann/Alpendorf. Das Wetter war herrlich. Eisig kalt (-14 Grad), aber blauer Himmel und Sonnenschnein. In der Talstation kauften wir wieder eine Tageskarte. Mit der Gondel ging es auf den Harschbichl (1700 m). Wir hatten eine herrliche Aussicht und der frische Pulverschnee war einfach klasse. Eine Abfahrt war nicht geräumt und so konnten wir im Tiefschnee runter sausen. Leider küsste ich ein paar mal den Schnee, aber dieser ist ja ziemlich weich. Wir hatten den ganzen Tag großen Spaß und fuhren bis um 15 Uhr, bevor wir die Heimreise antraten.
>>> Hier gehts zum Skiausflug in St. Johann

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Sonne pur Klasse Piste

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

Google