Timis erster Besuch in Grassau
Datum: 25. bis 31.03.2018
Tourpartner: Timi, Emma, Brigitte
Sonntag: Ankunft, Spielplatz und Wirtshaus
Montag: Märchenpark Marquartstein
Dienstag: Regen und Relax
Mittwoch: Lazaret und Relax
Donnerstag: Spielpark Babalu und Priener Therme
Freitag: Wanderung zur Taubenseehütte 1140 m
Samstag: Heimfahrt

25.03: Ankunft, Spielplatz und Wirtshaus

Am Vormittag ballerte ich noch beim Halbmarathon in Deggendorf und am Nachmittag fuhren wir bei herrlichem Sonnenschein nach Grassau. Timis erste Urlaubsreise und erster Besuch in unserer zweiten Heimat Grassau. Wir räumten die Wohnung meiner Eltern ein und machten uns am Abend gleich auf den Weg zum nahegelegenen Spielplatz. Hier durfte sich Emma austoben. Langsam kam der Hunger und ein Wirtshaus musste her. Bei gutem Essen, Spritz, Bier, Traubensaftschorle und Milch feierten wir Vier mein Comeback beim Halbmarathon und Timis erste Urlaubsreise :-)

26.03: Märchenpark und Schwimmtraining

Das Wetter war leider nicht mehr optimal, aber für einen Besuch im Marquartsteiner Märchenpark passte es noch. Wir fuhren mit der kleinen Bahn, der Schnecke, sprangen Trampolin, besuchten das Hexenhaus, rutschten und im Anschluss aßen wir zu Mittag im Restaurant gegenüber. Am Nachmittag regnete es und ich fuhr nach Prien und legte eine 3,2 km Schwimmeinheit in der Priener Therme ein. Schwimmen ging, aber leider hob ich am Vormittag Emma im Märchenpark falsch an, so das ich mir den Rücken verrissen hatte. Hoffentlich wird das wieder besser...

27.03: Regen und Relax

Wir blieben bis um 8 Uhr im Bett liegen und Frühstückten dann gemütlich. Ich hatte große Probleme mit dem Rücken und konnte mich kaum bewegen. Mit Dehnübungen konnte ich einigermaßen die Schmerzen lindern. Wir fuhren dann zum Einkaufen, machten Brotzeit in einem Cafe und fuhren zu einem Aussichtspunkt. Am Nachmittag legten wir uns ein wenig aufs Ohr um später fit für den Besuch des Bernauer Schwimmbades zu sein.

Bernauer Schwimmbad:

28.03: Lazarett, Radeln und Schwimmen

Oh je dachte ich mir am morgen. Meine Rückenprobleme wurden schlimmer und Emma musste ich dauernd übergeben. Winklmeiers Lazarett lässt grüßen :-) Ich fuhr zum Orthopäden in Grassau. Diagnose: muskuläre Probleme ausgelöst durch Abnutzungserscheinungen an der Bandscheibe. Die gute Frau Doktor löste eine Blockade und die Schmerzen waren fast wie weggeblasen. Na mal schauen wann die nächsten Probleme kommen :-) Emma musste leider bis zum Nachmittag im Bett verbringen. Ich legte eine 3 km Schwimmeinheit in der Priener Therme ein. Am späten Nachmittag war Emma wieder fit und die kleine Maus und ich radelten zum Spielplatz. Am Abend gab es leckere Nudeln und dazu ein Glaserl Wein und Bier :-)

29.03: Kinderland Babalu und Schwimmen

Auch heute war das Wetter ziemlich besch... :-) Vor dem Frühstück lief ich eine Regenrunde durch das Grassauer Moor und Golfplatz und holte auch gleich Semmeln und frisches Brot. Später fuhren wir nach Traunstein, wo es einen klasse Indoorspielplatz, den Babalu für Emma gab. Es machte uns riesig Spaß durch die ganzen Hindernisse zu kraxeln, zu rutschen und Trampolin zu springen. Am späten Nachmittag fuhren wir noch zur Priener Therme, wo wir im Wasser planschten und natürlich auch eine Schwimmeinheit einlegten. Am Abend fielen wir alle müde ins Bett...

30.03: Wanderung zur Taubenseehütte 1140 m

Am Morgen legten wir eine Rumpfstabieinheit vor dem Frühstück ein. Sogar Timi durfte mitmachen :-) Da das Wetter so traumhaft war, wollten wir zum Wandern fahren...

Timi, Emma und Papa :-)

Hier gehts zum Bericht von der Taubenseehütte:

Teaserbild

30.03.2018: Das schöne Wetter mussten wir ausnutzen. Und da bot sich natürlich die Taubenseehütte bei Kössen an. Wir packten nach dem Frühstück die Kinder ins Auto um zum Wandern zu fahren. Bei Mühlberg, oberhalb Kössens parkten wir unser Auto am kostenpflichtigen Wanderparkplatz auf einem Bauernhof. Emma und auch Timi schliefen während der 30 minütigen Fahrt ein. Brigitte übernahm Timi und Emma ging zuerst noch selber. Wir stapften durch den Schnee einen Forstweg nach oben. Als es steiler wurde, durfte Emma auf meine Schulter. Bei einer Alm führte uns der Weg durch den Schnee zu einem steilen Pfad...

Mehr Infos

31.03: Heimfahrt nach Schwarzach

Fazit: Trotz der kleinen Ferienwohnung war unser erster Urlaub zu Viert sehr gelungen. Wir freuen uns schon auf den Nächsten, der sicher nicht lange auf sich warten lässt :-)

Google