Kurztrip nach Grassau - Christkindlmarkt & Haraualm
Datum: 07. bis 08.12.2019
Tourpartner: Emma, Timi und Brigitte
Übernachtung: Ferienwohnung in Grassau
Wetter: 0-10 Grad und Sonne

Samstag: Betteinbau und Christkindlmarkt

Nach dem Frühstück fuhren wir nach Unterneukirchen zum Möbel 1. Hier holten wir das neue Bett für Grassau ab. In der Ferienwohnung angekommen machten wir uns sofort an die Arbeit. Ich verlegte noch ein Stück Laminatboden und baute dann das Bett auf. Das alte Kippbett im Schrank nahm zu viel Platz ein und musste deshalb dem neuen Bett weichen. Nach getaner Arbeit fuhren wir zum kleinen, aber gemütlichen Christkindlmarkt am Reifinger See. Den Abend ließen wir bei Spiele und Filme gemütlich ausklingen.

Sonntag: Ein Traumtag in den Bergen

Die ersten Sonnenstrahlen begrüßten uns durch das Fenster. Ich zog meine Laufklamotten an und lief los. Zuerst durch Grassau und dann bis zum Wanderparkplatz Strehtrumpf und von dort einen Trail bis zur Hefteralm und Rachlalm auf knapp 1000 m Höhe, die im Winter geschlossen haben. Über die Grassauer Almen lief ich dann weiter zur Zeppelinhöhe und zurück nach Grassau. Meine Zwerge und Brigitte erwarteten mich schon. Nach einer Dusche und kurzem Frühstück packten wir unsere Sachen ins Auto und fuhren zum Walchsee. Hier fanden wir ein Kaiserwetter am Wilden und Zahmen Kaiser. Am Wanderparkplatz bei Kranzach (Hallbruckhof) starteten wir unsere Wanderung zur Haraualm auf 985 m. Kurz vor dem Hallbruckhof schlagen wir in nördlicher Richtung den Weg zur Haraualm ein. Dieser leitet uns in einer Linkskurve über einen Bach und schlängelt sich in der Folgezeit westwärts. An einer Weggabelung wählen wir den rechten Weg und wandern in einem Rechtsbogen zu einer nächsten Verzweigung. Dort geht es abermals rechts und in nordöstlicher Grundrichtung weiter aufwärts bis wir aus dem Wald kamen. Emma und ich liefen immer wieder um die Wette und nahmen steile Abkürzungen um zu kraxeln. Somit war die Wanderung kurzweilig und machte jedem Spaß. Über eine Almwiese stiegen wir direkt zur traumhaft gelegenen, neu errichteten Haraualm auf, die wir nach knapp 400 Höhenmetern und 1 ¼ Stunden erreichten. Wir genossen die Sonne, gutes Essen, ein Weißbier und natürlich den traumhaften Ausblick auf den Wilden und Zahmen Kaiser. Leider mussten wir dieses schöne Plätzchen wieder verlassen, da wir noch einen weiten Weg nach Hause hatten. Fröhlich stiegen wir bis zum Wanderparkplatz ab und machten uns auf den Nachhauseweg nach Schwarzach…

Fazit:

Fazit: Erfolgreicher Betteinbau und Sonne pur in den Bergen :-)

Winkls in de Berg :-)

Route Trailrun am Morgen:

Google