Grünstein KS am Königssee

Tourdatum: 08.06.2014
Tourpartner: Brigitte (nur wandertechnisch), Wolfi, Hans und ich

Tabellenbild 3h / 400 Hm Klettersteig Tabellenbild 1 Stunde / 600 Hm Abstieg
Tabellenbild Zustieg: 1h Tabellenbild Schwierigkeit: D-E

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wanderung bis zum Einstieg:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzinfo:

Region: Berchtesgadener Land
Tourenart: Klettersteig
Erreichte Gipfel: Grünstein 1304 m
Dauer: Parkplatz - Einstieg 1h
Einstieg - Gipfel 3 Stunden
Gipfel - Hütte 10 min
Abstieg 1 Stunde
Insgesamt mit Abstieg ca. 5 h
Talort Höhe: 610 m
Höhenunterschied: Klettersteig: 400 m
Gesamt: 700 m
Lage: Süd -Ost
Beste Jahreszeit: April bis Oktober

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Klettersteig:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbericht Juni 2014 von Winkl:

Bild

Typisch Winkl :-)

 

Bei ziemlich warmen Temperaturen fuhren Brigitte, Hans, Wolfi und ich an den Königssee. Dank Stau, Baustellen und Urlaubsverkehr kamen wir erst um 11 Uhr an. Das Thermometer zeigte schon über 30 Grad an. Natürlich für Brigitte in der 33 Schwangerschaftswoche nicht ganz so optimal. Wir wanderten zuerst relativ steil eine Forststraße nach oben, bis wir den Einstieg erreichten. Brigitte entschloss nicht auf den Grünstein zu wandern und den Rückzug anzutreten. Sie machte es sich dann mit einem Buch am Königssee im Schatten bequem, während die Jungs den Klettersteig bekämpften. Wir versuchten uns gleich mal an der Variante "Räuberleiter" die auch eine E Stelle zu bieten hatte. Das ganze machte extrem viel Spaß. Auch die Aussicht kam nicht zu kurz. Die Sonne brannte erbarmungslos auf uns nieder, aber eine kleine Herausforderung sollte es schon werden. Wir gelangten dann zur Variante "Hotelroute", die neben dem Isidorsteig nach oben führte. Auch diese Route brachte wieder eine E Stelle mit sich. Für mich eine klasse Variante um meine Armfitness zu testen. Auf einer Hängebrücke gab es eine Turneinlage für ein paar Angeberfotos :-) Von hier ging es relativ leicht in Richtung Gipfelwand. Hans entschied sich für den einfach Aufstieg und Wolfi und ich wollten noch mal das letzte aus uns herausholen, was uns dann auch in der Variante "Intersport Renoth" gelang. 30 m fast nur im Überhang (wieder E Stellen) machten uns dann endgültig fertig. Auf dem Gipfel hatten wir eine herrliche Aussicht. Wir stiegen dann schnell zur Grünsteinhütte 100 Hm unterhalb des Gipfels ab, wo eine Radlermaß nichts zu lachen hatte. Ebenfalls ziemlich schnell stiegen wir dann zu Brigitte an den Königssee ab. Auf der Heimfahrt kehrten wir noch in einem gemütlichem Biergarten ein.
Fazit:
Reinrassiger Sportklettersteig, der ziemlich fordert, wenn man die schwierigen Varianten geht. Immer wieder mit herrlichem Blick auf Watzmann, Göll und Königssee !!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hängebrücke:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anforderung:

Bild

Watzmannkind

 

Charakter/Schwierigkeit:
Talnaher Sportklettersteig mit Hängebrücke und super Aussicht in die Berchtesgadener Bergwelt. Die Hauptroute Isidor weist kurze Stellen C einiges an B/C aber auch viele leichte grasige und erdige Passagen auf. Mittlerweile sind davon abweichend 3 Varianten möglich: Die Räuberleiter, Die Hotelroute und seit 2013 die Gipfelwand. Alle 3 Varianten sind sehr anspruchsvoll - KS Schwierigkeit: D/E!
Ausrüstung:
komplette Klettersteigausrüstung (Gurt, Helm, Klettersteigset) und Handschuhe, Bandschlinge zur Selbstsicherung

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf dem Gipfel

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

Von Berchtesgaden im großen Kreisverkehr Richtung "Königssee" und dann der Straße immer folgen bis zum Großparkplatz.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbeschreibung:

Zustieg zur Wand:
Vom Parkplatz zum Königssee laufen. Am Seeufer rechts entlang über die Brücke (Staustufe) und hinauf entlang der Bob- und Rodelbahn (Weg 443). Nach 3 Kehren Übersichtstafel und Abzweig zum KS.
Klettersteig:
Am Abzweig zum KS hat man 3 Einstiegs Möglichkeiten: Nach oben geht es zum Hauptsteig - Isidor C (oben links) und Hotelroute D/E oben rechts. Ein Holzpfeil 10m unterhalb der Übersichtstafel weist zum Einstieg der Räuberleiter D/E noch weiter rechts. 1) Isidor bis zur Seilbrücke: Relativ gerade und steil meist an einem Grat aber dank vieler Bügel bei moderater Schwierigkeit (B/C und B) führt der 1. Teil bis zur Seilbrücke hoch. (die Hotelroute D/E mündet hier von der anderen Seite der Brücke ein). 2) Räuberleiter: Steil z.T. überhängend und kraftraubend bis D/E an Klammern ca. 40hm hoch bevor der Steig in längere Querung übergeht (bis B/C) und ca. 25hm über dem Einstieg der Hotelroute in diese einmündet. (wer hier bereits am Ende seiner Kräfte ist, sollte besser nach Möglichkeit absteigen und nicht versuchen über die ähnlich schwierige Hotelroute die Seilbrücke zu erreichen!!) 3) Hotelroute: Steile Einstiegswand an Klammern (C/D und D) hoch bis die Variante Räuberleiter von rechts einmündet. Ab hier nach oben gemeinsam weiter zur Seilbrücke - kurz etwas leichter - anschließend anspruchsvolle aufsteigende Querung (C und C/D) bevor der Steig in die überhängende ausgesetzte Klammernwand (D - Armkraft erforderlich!) übergeht. Hat man diese geschafft folgt noch die techn. Schlüsselstelle ein kurzer nicht ausgesetzter aber stark überhängender Block (D/E) Weiter über die Seilbrücke erreicht man die Hauptroute Isidor. Isidor ab der Seilbrücke: Abwechselnd über leichtes Gelände und kurze Ausschwünge B/C erreicht man die 1. C Stelle den Sulzberg Überhang. Anschließend leichtes aber steiles erdig grasiges Gelände (A/B) bevor es im Bereich des Quittenbaumecks wieder felsiger wird (kurz C) über eine schroffig sandige Rinne erreicht man die Grat. Ab hier sind zwar noch einige Höhenmeter bis zum Gipfel zurückzulegen, der Isidor ist jedoch eher nur mehr ein teilweise gesicherter Höhenweg und weniger ein Klettersteig (A) Gipfelwand: Unterhalb des letzten Aufschwunges zum Gipfel zweigt der seilgesicherte Zustieg zur Gipfelwand ab. ca. 200m waagrecht bzw. zuletzt leicht ansteigend zum Einstieg. Die eigentliche Wand ist kurz (ca. 30hm) jedoch sehr steil z.T. überhängend und der KS geschickt aber mit wenig künstlichen Tritthilfen angelegt. Durchgehend C/D - D - 2 Stellen (D/E) erfordern Kraft und v.a. auch gute Technik. Über einen grasigen Steilhang erreicht man schließlich wieder die Normalroute und in wenigen Minuten den Gipfel.
Abstieg:
Vom Gipfel den markierten Normalweg zur Grünsteinhütte (Einkehrmöglichkeit) folgen. Auf Weg 445 zurück zum Einstieg des KS und weiter auf bekannten Weg zum Parkplatz. Ab der Grünsteinhütte Varianten - Abstieg nach Hammerstiel bzw. Weiterweg zur Kührointalm möglich.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausblick und Hütte:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einkehrmöglichkeit:

Grünsteinhütte
verschiedene Gasthäuser am Königssee

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fotoalbum:

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das haben wir uns verdient :-)

Google