Pidinger Klettersteig Tour 2

Tourdatum: Samstag den 14.10.2007
Tourpartner: Stefan und Elisabeth

Tabellenbild Tabellenbild
Stefan und Elisabeth im Steig Der letzte Notausstieg !!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Im Klettersteig Das Ziel ist nah !!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbericht 2007 von Winkl:

Bild

Stefan im Steig

 

Wiedereinmal ging es um 7 Uhr los auf der Autobahn Richtung Passau, weiter die Bundesstraße nach Pocking, Burghausen, Freislassing und dann Piding. Zum zweiten Mal will ich den Pidinger Klettersteig bezwingen, dieses Mal mit Stefan und Elisabeth.
Auf dem Parkplatz in Urwies (450 m Höhe) stellte ich mein Auto ab, hier war schon einiges los. Wir marschierten mit unseren Rucksäcken los bis wir nach einer guten Stunde den Einstieg zum Klettersteig erreichten. (ca. 1000 m Höhe). Wir hatten herrlichsten blauen Himmel und Sonnenschein. Da der Klettersteig in der Nordseite des Hochstaufens lag, war es hier aber doch recht kühl. Wir zogen unsere Ausrüstung an und schon konnte es los gehen senkrecht die Wand hinauf.
Mit großer Anstrengung ging es nach oben. Gleich die erste Wand ist mit erheblicher Armkraft zu meistern. Die Stahlseile waren eisig, da es in der Nacht auch gefroren hatte. Mit der Zeit wurde uns aber doch sehr warm. Auch Elisabeth kletterte tapfer nach oben. Es waren viele weitere Kletterer unteregs. Nach einiger Zeit erreichten wir den ersten Notausstieg. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es natürlich weiter, wieder eine senkrechte Wand hinauf. Der Klettersteig ist immer gut gesichert und mit Stahltritten versehen. Einige Male muß man aber Klimmzüge machen und man kommt nur mit Armkraft weiter. Nachdem wir doch schon ziemlich am Ende waren, erreichten wir nach ca. 3,5 Stunden im Klettersteig das ersehnte Ziel. Noch 10 Minuten auf dem Normalweg und wir standen neben dem Gipfelkreuz auf dem Hochstaufen mit seinen 1771 m Höhe.
Auf dem Gipfel gab es dann eine Brotzeit bei herrlicher Aussicht über die wunderschöne Alpenlandschaft. Wir stiegen zur Steiner Alm hinab und von dort aus über einen Steig Richtung Bad Reichenhall. Leider verfehlten wir den Übergang zu unserem Parkplatz in Urwies. Ein freundlicher Salzburger, den wir unterwegs trafen, nahm uns dann mit zum Parkplatz. Um 18 Uhr machten wir uns dann auf den Nachhauseweg.
Fazit:
Auch beim 2. Mal ein atemberaubender Klettersteig.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Aussicht Richtung Osten Nach dem Klettersteig

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Stefan und Elisabeth auf dem Gipfel Aussicht in die Alpen

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Brotzeit auf dem Gipfel Wunderbare Berge

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Blick gen Westen Die Aussicht genießen