Klettersteig auf den Colodri (Gardasee):

Tourdatum: 19.05.2009
Tourpartner: ---

Tabellenbild 1 Stunde / 140 Hm Klettersteig Tabellenbild 1 Stunde / 270 Hm Abstieg
Tabellenbild Zustieg: 15 min / 70 Hm Tabellenbild Schwierigkeit: A-B

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Ausblick vom Einstieg Blick nach Arco

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzinfo:

Region: Gardaseeberge
Tourenart: Klettersteig
Erreichte Gipfel: Colodri 350 m
Dauer: Parkplatz Schwimmbad - Einstieg 15 min
Einstieg - Gipfel 1 1/4 Std.
Rückweg Gipfel bis Parkplatz 1 Std.
Insgesamt ca. 2 1/2 Std.
Talort Höhe: 80 m
Höhenunterschied: Klettersteig: 140 m
Gesamt: 270 m
Lage: Ostseite
Beste Jahreszeit: ganzjährig

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Stau ! Meine Wenigkeit.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbericht Mai 2009 von Winkl:

Bild

Die Sonne scheint herrlich

 

Wir fuhren nach einem erholsamen Vormittag am Gardasee nach Arco und parkten unser Auto am Schwimmbad des Campingplatzes. Von hier sieht man schon den Einstieg des Klettersteiges. Wir wanderten 15 Minuten auf einem Pfad bis wir am Einstieg unsere Klettersteigausrüstung anlegten. Der Steig ist bestens gesichert. Mit Klettersteig und Bergerfahrung ist die Ausrüstung nicht notwendig. Steil ging es nach oben und die Sonne erhitzte die Luft schon sehr. Wir hatten immer eine wunderbare Aussicht auf Arco und die gegenüberliegenden Berge. Nach ca. einer, schweißtreibenden Stunde erreichten wir dann den Austieg. Von hier hatten wir noch 15 Minuten bis zum Gipfel des Colodri, natürlich mit Gipfelkreuz. Wir hatten einen herrlichen Rundblick. Im Süden den Gardasee und im Norden, Osten und Westen eine wunderschöne Bergwelt. Auf dem Normalweg, vorbei an einer kleinen Kirche, weiter zur Burg, durch Olivenhaine, wanderten wir zurück nach Arco und zum Parkplatz.
Fazit:
Ein einfacher Klettersteig, ideal für Anfänger zum üben und man wird mit herrlicher Aussicht belohnt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Schattenspiel Kurz Anspruchsvoll

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anforderung:

Charakter/Schwierigkeit:
Leichter Klettersteig mit kurzem Zustieg und wunderbarer Aussicht. Für Anfänger bestens zum üben geeignet. Der Steig ist durchgehend gesichert und der griffige Fels vermittelt ein abwechslungsreiches Klettersteigerlebnis.
Ausrüstung:
komplette Klettersteigausrüstung (Hüftgurt, Helm, Klettersteigset) und Handschuhe

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Gipfelkreuz Geschafft

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

Von Trient durch das Sarcatal bis in das Städtchen Arco. Von Norden kommend über die Brücke und an deren Ende rechts abbiegen zum Schwimmbad und Campingplatz. Hier kann man parken.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbeschreibung:

Zustieg zur Wand:
Kurzer Zustieg auf einem Trimm-Dich Pfad "sentiero vita"
Klettersteig:
Vom Einstieg zuerst über kurze Steilstücke (A/B) die einen nach rechts in eine Flachpassage leiten (A). Nun leicht (A) zuerst rechts nahe zu den Felsen, dann wieder zurück bis zu einer Plattenpassage (A/B). Über die Platten (gleichbleibend A/B) bis zu einem kleinen Steilaufschwung (A/B - B), der zur Schlußwand führt. Über diese recht steil aufwärts (kurz B/C) zum Ausstieg auf dem Karstplateau. Hier nun rechts aufwärts zum Gipfelkreuz (Gehgelände, markiert).
Abstieg:
Vom Ausstieg zuerst über die Karstfläche rechts zum gut sichtbaren Gipfelkreuz aufsteigen (nicht nach links oder gerade). Vom Kreuz über den markierten Weg hinunter nach S. Maria di Laghel und von dort wieder zurück nach Arco. In Arco durch die Fußgängerzone zurück zur Brücke und von dieser auf der Straße retour zum Campingplatz.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Der Gipfelstürmer Blick Richtung Gardasee

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einkehrmöglichkeit:

Biergarten am Parkplatz des Schwimmbades

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Burg über Arco Blick auf Arco
Google