Tips für Klettersteige

Checkliste für Klettersteige
Steinschlaghelm Klettergurt (Brust- und Sitzgurt oder Kombigurt) Seilabschnitt, ca. 4 m, Stärke 11 mm Fangstoßdämpfer (Fallenergieaufnehmer) Lederhandschuhe 2 Schnappkarabiner mit großer Öffnung (Seilstück, Karabiner und Fangstoßdämpfer, auch als Set im Handel) 15 - 20 m Einfachseil, 11 mm stark

Tourenvorbereitung und Sicherheit:
Klettersteige erfordern alpine Erfahrung, Trittsicherheit und völlige Schwindelfreiheit! Jeder muss selbst für die Wahl seiner Route und bei der Beurteilung alpiner Gefahren die Verantwortung tragen. Niemand sollte nur anhand unserer Berichte eine Bergtour planen, sondern noch weitere Informationen (z.B. aus AV-Karten) einholen. Anfänger sollten auf alle Fälle orts- und sachkundige Personen mitnehmen oder einen Bergführer einschalten. Die Einschätzung der Schwierigkeit einer Bergtour ist sehr subjektiv und hängt von vielen Faktoren, u.a. der persönlichen (täglichen) Verfassung, dem Wetter, Schneeverhältnissen usw. ab. Deshalb dienen unsere Tourenberichte nur als Anregung und zusätzliche Informationsquelle.


Sicherheits-Tipps für Klettersteige Steinschlag-Gefahr: nicht leichtsinnig Steine lostrennen, Helm aufsetzen, gefährdete Passagen rasch verlassen Blitzschlag-Gefahr: bei Gewitter möglichst weg vom Eisen - wirkt wie ein Blitzableiter, nur bei einwandfreien Wetter auf den Klettersteig Defekte Sicherungen: nicht in Drahtseile, Haken und Eisenklammern vertrauen, Seile nicht unnötig belasten, immer das Prinzip der drei Haltepunkte beachten Ausrüstung bereits am Einstieg anlegen