Elternzeit - Grassau Teil 1
Datum: 10.06 bis ???????.07.2018
Tourpartner: Emma, Timi und Brigitte
Übersicht: Reifinger See, Wanderung Hefteralm, Priener Therme, Chiemseeumrundung, Freasdorfer Hütte, Trailrun Hochkalter und Schärtenspitze, Klettern, Salzburg


10.06: Ankunft, Reifinger See und Picknick

Endlich Elternzeit :-) 6 Wochen fast am Stück wollen wir in unserer zweiten Heimat Grassau 10 km hinter dem Chiemsee verbringen. In der kleinen Ferienwohnung meiner Eltern kann man es einfach aushalten. Die Gegend ist ein Traum, Berge und Seen, was will man mehr. Nach dem ich noch beim Herzogstadtlauf am Morgen auf der 10 km Strecke ballerte fuhren wir nach Hause und packten unsere Sachen in das Auto, holten Emma bei Opa und Omi ab und los ging es in die Berge. Wir räumten die Wohnung ein, was fast anstrengender als der 10 km Lauf war :-) Zum Abkühlen fuhren wir noch an den Reifinger See. Bei Sonnenuntergang sprangen wir in die Fluten. Schön wars. Auch ein kleines Picknick am Seeufer durfte nicht fehlen. So kann man es in der Elternzeit aushalten...



11.06: Einkaufen, Reifinger See + Tichys

Die kleine Maus und Mama holten zum Frühstück per Rad Semmeln und Timi und ich machten derweil Rumpfstabiübungen. Später gingen wir noch zum Einkaufen um den Grassauer Kühlschrank aufzufüllen. Ich kämpfte eine Zeitlang mit der Internetverbindung, bevor ich nach verlorenem Kampf zu einer kleinen abreagier Tribikerunde aufbrechen konnte :-). Am Nachmittag besuchten uns unsere Freunde, die Tichys, wo wir zusammen am Reifinger See baden gingen. Später fuhren wir noch gemeinsam in die Grassauer Pizzeria zum Abendessen.



12.06: Wanderung mit den Tichys zur Hefteralm

Den Tag startete ich mit einer ausgiebigen Rumpfstabieinheit auf unserem Balkon. Die Sonne begrüßte mich schon freundlich. Zusammen ließen wir uns das Frühstück schmecken, bevor wir zum Fetznhof zu den Tichys ein paar hundert Meter weiter aufbrachen. Wir fuhren zusammen zum Parkplatz Strehtrumpf oberhalb Grassau. Das Wetter hielt noch super und wir wanderten bis zur Hefteralm. Johanna und Emma marschierten fleißig selbst und die kleine Julia saß in Papas Kraxn und Timi in der Bauchtrage bei Brigitte. Die Alm war schon gut besucht und wir genossen Kaiserschmarrn, Würstlsuppe und auch ein Weißbier durfte nicht fehlen. Wir gingen dann weiter ein Stück nach oben und über die Grassauer Almlandschaft bis zur Rachlalm. Von hier führte ein cooler Trail bergab, wo wir mit den Mädels laufend runter ballerten. Johanna und Emma haben das Trailrunning im Blut :-) Später fuhren die Mädels mit den Kindern zum Fetznhof zurück und Christoph und ich liefen die 4 km. Am Abend gingen wir noch gemütlich alle zusammen zum Essen. Morgen werden die Tichys mit dem Wohnmobil weiter gen Frankreich aufbrechen. Immer wieder schön mit ihnen was zu unternehmen :-)



Route Hefteralm:


13.06: Schnapszahl - Winkl wird 44 :-)

Oh je, jetzt gehts dahin :-) Heute durfte ich meinen 44. Geburtstag feiern. Ob das was zum Feiern ist? Am morgen überraschten mich schon mal die Tichys, die noch zum Frühstück vorbei kamen, was mich sehr freute. Nachdem unsere Freunde in Richtung Italien weitergefahren waren, ruhten wir ein wenig. Da es heute nur regnete, beschlossen wir am Nachmittag in die Priener Therme zu gehen und den Abend gemütlich Zuhause zu verbringen...



14.06: Chiemseeumrundung + Spieleland

Am Morgen startete Brigitte mit einer Laufeinheit zum Bäcker und die Zwerge und ich legten eine Rumpfstabi und Frühstückherrichteinheit ein. Später ballerte ich mit dem Tribike los. Einmal um den Chiemsee, dem bayerischen Meer. Für die 60 Kilometer benötigte ich 1h 51 min. Dann machte ich noch die Umgebung von Grassau unsicher und kam auf knappe 100 km. Am Nachmittag fuhren wir in das Spieleparadies Babalu bei Traunstein. Emma und auch Papa und Mama sausten durch die Parcours. Zuhause testeten Emma und ich eine Abschleppstange fürs Kinderrad. Befestigt am Mountainbike sausten wir über den Grassauer Golfplatz und genossen die Sonne und das schöne Abendwetter, bevor wir dann den Abend bei einer "gscheitn" Brotzeit ausklingen ließen.


Mäuse im Bett :-)


15.06: Wanderung zur Frasdorfer Hütte + MTB + Swim

Schon um kurz nach 7 lief bei Sonne und blauem Himmel zum Reifinger See, wo ich mit Neo 3,3 km durch das Wasser sauste. Auf dem Rückweg nahm ich noch frische Semmeln und Brot mit. Nach dem Frühstück fuhren wir vier nach Frasdorf bis zum Wanderparkplatz Lederstube. Hier führte uns ein Forstweg leicht ansteigend an einem Bach entlang. Bei der Hälfte der Strecke hatte unser kleiner Zwerg Hunger und wollte sein Fläschchen. Nach knapp 1 1/2 Stunden 3,6 km 360 Höhenmetern erreichten wir die Almwiesen und die Frasdorfer Hütte auf 950 m. Hier gibt es einen kleinen Spielplatz für Emma und einen schönen Ausblick auf die Almen und Berge. Wir aßen eine Kleinigkleit und auch ein Weißbier durfte nicht fehlen. Auf dem Aufstiegsweg wanderten wir wieder zurück. Wieder auf halbem Weg bekam Timi Hunger und das Fläschchen musste her :-)


Prost :-)


Route zur Frasdorfer Hütte:


MTB mit Emma am Abend:

Brigitte ließen wir auf der Heimfahrt am Reifinger See raus, damit sie schwimmen konnte und wir drei ruhten ein wenig im Bett. Später fuhren Emma und ich mit dem Mountainbike durch das Grassauer Moor. Emma war begeistert von der Abschleppstange zu ihrem Radl. Sie konnte mittreten wenn sie wollte, oder auch nur die Sonne und Gegend genießen :-)



16/17.06: Trailrun zum Hochkalter with friends

Hochkalter 2610m/Schärtenspitze 2153m Cooler Trailrun mit Tobi und Martin zum Hochkalter 2610 m, Überschreitung und Übernachtung auf der Blaueishütte, Besteigung am Tag 2 der Schärtenspitze 2153m und Überschreitung zur Hochalm und wieder zum Hintersee. Gesamt 29 km 2400 Hm in 8h 30 min :-)





MTB mit meinen Mäusen zum WM Spiel :-)

Den Nachmittag verbrachte ich mit Berichte für meine Homepage schreiben. Am Abend fuhren wir zum ersten Mal zu Viert mit unseren MTB`s. Emma hing mit ihrem Radl an der Abschleppstange von Brigitte und ich fuhr mit Timi im Hänger. Das funktionierte so richtig gut. Wir fuhren zum Gasthaus Ott, wo das WM Spiel Deutschland - Mexiko 0:1 auf der Leinwand gezeigt wurde. Zurück machten wir noch einen Abstecher über die Eisdiele :-)



18.06: Klettern + Tribike + Spielplatz

Den Tag startete mit einer Laufeinheit und ich mit einer Rumpfstabieinheit, wo mich Timi und Emma kräftig unterstützten :-) Nach dem Frühstück gingen wir klettern in der DAV Kletterhalle in Bernau. Auch ein Spielplatzbesuch durfte nicht fehlen, incl. Wassertreten im Kneipbecken. Am Nachmittag ballerte ich mit dem Tribike zum Chiemsee und Schleching. Am Abend machten wir noch einen nahegelegenen Spielplatz unsicher bevor es in das Bettchen ging :-)



19.06: Salzburg Zoo + Salzburg

Schon früh lief ich wieder zum Reifinger See um eine 2 km Open Water Neoswim Einheit einzulegen. 2 km schaffte ich in 34 Minuten. Das wäre auch meine Zielzeit für den Chiemseetriathlon am Wochenende. Ich lief dann über den Bäcker zurück. Nach dem Frühstück fuhren wir nach Salzburg und besuchten den Zoo. Der Tierpark machte uns Vier sehr viel Spaß. Wir sahen Löwen, Tiger, Erdhörnchen, Fischotter, Wölfe, Schildkröten und vieles mehr. Das Wetter war ideal und die Kulisse mit dem Salzburger Hochthron im Hintergrund herrlich.



Nach dem Zoobesuch fuhren wir noch in die Innenstadt von Salzburg, wo wir durch die Mozartgasse schlenderten, für Emma kauften wir T-Shirts und Hose. Später gingen wir noch gemütlich in einen Salzburger Biergarten, bevor wir die Heimreise nach Grassau antraten und nach dem langen aber schönen Tag regelrecht ins Bett fielen.



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken