Hochplatte (Chiemgau)

Tourdatum: 16.01.2010
Tourpartner: Papi

Tabellenbild 2 1/2 Stunden Tabellenbild 1 Stunde
Tabellenbild ca. 550 Höhenmeter Tabellenbild gemütliche Schneeschuhwanderung ohne Lawinengefahr

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Bergstation Hochplattenbahn Und los gehts !

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzinfo:

Region: Chiemgauer Alpen
Tourenart: Schneeschuhwanderung
Erreichte Gipfel: Hochplatte 1586 m
Dauer: Bergstation - Hochplatte 2 1/2 Std.
Rückweg bis Bergstation 1 Std.
Insgesamt ca. 3 1/2 Std.
Talort Höhe: 1050 m
Höhenunterschied: Hochplatte: 550 m
Gesamt: 550 m
Lage: Osten
Beste Jahreszeit: je nach Schneelage Dezember bis März

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Plattenalm 1320 m Kampenwand im Hintergrund

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbericht Januar 2010 von Winkl:

Bild

Beim Aufstieg

 

Papi und ich fuhren mit der Hochplattenbahn Marquartstein bis zur 1050 m hohen Bergstation. Von hier wanderten wir los in Richtung Plattenalm. Es lag einiges an Schnee wo man ohne Schneeschuhe nur beschwerlich vorwärts kam. Somit ging es mit Schneeschuhen weiter. Im Schatten war es sehr eisig. Wir erreichten nach gut 1 Stunde die Plattenalm. Von hier ging es steil nach oben bis zur Kuppe. Von hier kann man Richtung Kampenwand weiterwandern. Wir entschlossen uns den Gipfel der Hochplatte 1586 m zu bezwingen. Nach insgesamt 2 1/2 Stunden Aufstieg erreichten wir dann den Gipfel. Blauer Himmel, Sonnenschein und eine herrliche Fernsicht war der Lohn des Aufstiegs. Wir machten Mittag und genossen die Sicht auf Watzmann, Großvenediger, Großglockner, die Zillertaler Alpen.... Da es mit der Zeit etwas frisch wurde, machten wir uns wieder an den Abstieg zur Bergstation. Dort kauften wir uns noch ein Weißbier, bevor es mit dem Sessellift wieder nach unten ging.
Fazit:
Gemütliche Schneeschuhwanderung mit herrlicher Aussicht von der Hochplatte!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Herrliche Aussicht Papi und ich auf dem Gipfel

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anforderung:

Bild

Einfach klasse

 

Charakter:
Bis unterhalb des Gipfels einfache Bergwanderung über Forstwege. Zum Gipfel führt ein schmaler teilweise felsdurchsetzter Pfad, der sich bei Nässe oder Schnee in eine rutschige Angelegenheit verwandeln kann.
Lawinengefahr:
Bis zur Plattenalm gering, ab hier Lawinenbericht beachten
Ausrüstung:
Schneeschuhe, Gamaschen, Stöcke, eventuell Lawinensuchgerät, Lawinensonde und Schaufel

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Auf dem... ... Gipfel

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

Autobahn A 8 München - Salzburg, Ausfahrt Bernau am Chiemsee, über Bernau nach Grassau und weiter in Richtung Marquartstein halten. Kurz nach dem Ortsendeschild von Grassau rechts nach Pettendorf einbiegen. Am Ende der Straße wiederum rechts abbiegen und bis zum Wanderparkplatz bei der Hochplattenbahn fahren

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Letzter Blick zum Gipfel Beim Abstieg

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einkehrmöglichkeit:

Staffn-Alm;
(1050 m), privat, Tel.: 08641 / 7740
geöffnet von Anfang Mai bis Ende Oktober und vom 25. Dezember bis zum dritten Sonntag im März

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild
Papi mit Kampenwand Sonnenuntergang am Chiemsee
Google