3. Watzmannkind (Berchtesgaden)

Tourdatum: 25.02.2013
Tourpartner: Hans und Tom

Tabellenbild 4 1/2 Stunden Tabellenbild 1 1/2 Stunden
Tabellenbild ca. 1500 Höhenmeter Tabellenbild Relativ leichte Skitour

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufstieg bis Watzmannkar:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzinfo:

Region: Berchtesgadener Alpen
Tourenart: Skitour
Erreichte Gipfel: 3. Watzmannkind 2165 m
Dauer: Parkplatz Hammerstiel - Gipfel 3. Watzmannkind 4 1/2 Std.
Rückweg bis Parkplatz 1 1/2 Stunden
Insgesamt ca. 6 Std.
Talort Höhe: 650 m
Höhenunterschied: Gipfel: 1500 m
Gesamt: 1500 m
Lage: Nordost
Beste Jahreszeit: gesamter Winter

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Watzmannkar:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbericht Februar 2013 von Winkl:

Bild

Der Gipfel liegt vor uns

 

Kurzfristig nahm ich Montag Urlaub. Bei starkem Schneefall traf ich mich in Oberalteich mit Hans und in Leiblfing mit Tom. Nur zäh kamen wir in Richtung Berge, aber das Wetter wurde von Minute zu Minute besser, so daß wir bei Sonnenschein und blauem Himmel in Berchtesgaden am Wanderparkplatz Hammerstiel ankamen. Schnell standen wir auf unseren Tourenski und los konnte es gehen auf der Forststraße in in südwestlicher, später in südöstlicher Richtung bis zur Schapbach Diensthütte. Man geht aber links in Richtung Kühroint (entweder im Wald oder auf der Straße - je nach vorhandener Spur - wir gingen im Wald) bis man auf eine Wiese (Schapachboden) trifft. Am Ende dieser Wiese geht man dann auf der Forststraße weiter bis man in einer Kurve auf eine DAV-Skitourentafel und eine Markierung "Watzmannkar" trifft. Dort verläßt man die Forststraße und geht zuerst kurz gerade, dann rechts über einen Steig, später dann wieder leicht linkshaltend durch einen Kahlschlag aufwärts bis zum Beginn der Felsen unter dem Kleinen Watzmann. Wir waren begeistert von der Aussicht und dem Traumtag. Ein leicht eisiger Wind wehte uns entgegen, der aber keinem was ausmachte. Ich schoss unzählige Fotos und auch eine kurze Brotzeit musste natürlich auch sein.Nun im breiten Kar gingen wir aufwärts bis vor die sog. Jungfrau (4. Watzmannkind; markanter, steiler Felsgipfel in Karmitte) - dort entschieden wir uns für das 3te Watzmannkind (2165 m). Der linke Aufstieg zum 3ten Watzmannkind endet auf einem freistehenden Pfeilerkopf der stark überwächtet war. Von hier hatten wir einen klasse Ausblick auf den Königssee und die Berchtesgadener Alpen. Nach kurzer Pause fuhren wir ähnlich der Aufstiegsstrecke wieder ab. Immer wieder blieben wir stehen, um die Oberschenkel zu entlasten und natürlich die Berge zu genießen.
Fazit:
Traumhafte Skitour die gute Kondition erfordert mit 1500 Höhenmeter bei klasse Wetter und herrlichster Sicht. !!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurz unter dem 4. Watzmannkind

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anforderung:

Bild

Tom und Hans beim Aufstieg

 

Charakter:
Landschaftlich eindrucksvolle Schitour auf die spitzen Erhebungen (Watzmannkinder) in der großartigen Szenerie des Watzmannkars. Die 5 Watzmannkinder liegen in einem breiten Kar zwischen Kleinen Watzmann und Mittelspitze (einer der Watzmann Hauptgipfel). Bestiegen wird bei dieser leichten aber sehr langen Skitour in der Regel das 3te Watzmannkind und das "Schischartl".
Lawinengefahr:
mittel (Man halte Abstand zu den Felswänden wegen möglicher „Dachlawinen“.) Die Tour ist nicht nur unter klassischen Frühjahrsbedingungen, sondern auch schon bei sicheren Schneeverhältnissen im Hochwinter durchführbar.
Ausrüstung:
Tourenskiausrüstung, Lawinensuchgerät, Lawinensonde und Schaufel, evtl. Harscheisen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diashow Gipfelbesteigung:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

Von Lofer, Bad Reichenhall oder Salzburg nach Berchtesgaden bzw. bis in den daneben liegenden Ort "Schönau". Dort weiter nach "Hinterschönau" und den Schildern zum Ghf. Hammerstiel folgen (großer Parkplatz über dem Gasthof).

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beim Abstieg:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einkehrmöglichkeit:

keine

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fotoalbum (auch zum Download):

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Traumfoto:

Google