Lusen 1373 m:

Tabellenbild 1 1/2 Stunden Tabellenbild 2 1/2 Stunden
Tabellenbild 500 Höhenmeter Tabellenbild Leichte Wanderung auf einen aussichtsreichen Gipfel im Bayerischen Wald

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Touren auf den Lusen:

Teaserbild

Da Brigitte und ich eine Hochzeitswette einzulösen hatten, wanderten wir mit Brigittes Arbeitskollegen bzw. Kolleginnen am Waldhäuserparkplatz zuerst über den Waldhäuserriegel zum Wanderparkplatz Lusen. Das Wetter war herrlich, die Stimmung noch besser. So macht Wandern im Bayerischen Wald Spaß. Vom Wanderparkplatz ging es über den Winterweg in Richtung Lusenschutzhaus.

Mehr Infos
Teaserbild

Man glaubt es kaum, aber mein Papi und ich gingen wandern im Bayerischen Wald. Es liegt kein Schnee, aber dafür hat es fast 20 Grad und auf über 800 Meter scheinte herrlich die Sonne. Wir fuhren über Grafenau zum Parkplatz Waldhäuser. Von dort ging es über den Waldhäuserriegel (1151 m) zur Schutzhütte (1111 m).

Mehr Infos
Tabellenbild Tabellenbild
Eine Schutzhütte Sommerweg auf den Lusen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kurzinfo:

Region: Bayerischer Wald
Tourenart: Bergtour
Erreichte Gipfel: Lusen 1373 m
Dauer: Parkplatz Waldhäuser - Lusengipfel 1 1/2 Stunden
Lusengipfel - Teufelsloch 1 Stunde
Teufelsloch - Waldhäuser 1 Stunde
Insgesamt ca. 4 Stunden
Talort Höhe: 800 Hm
Höhenunterschied: Lusengipfel: 500 Hm
Lage: Westseite
Beste Jahreszeit: ganzjährig (Winter eventuell mit Schneeschuhen)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
So sieht Waldsterben aus ! Unterwegs Richtung Gipfel !

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anforderung:

Bild

Blick zum Gipfel

 

Charakter: Einfache Wanderung auf einen aussichtsreichen Gipfel im Bayerischen Wald. Letzten Meter auf den Gipfel über die Himmelsleiter (500 Stufen) geht es steil nach oben.
Ausrüstung:
normale Wanderausrüstung

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Papi mit dem Lusen im Hintergrund Der Bayerische Wald

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anreise/Zufahrt:

Anfahrt über A3 Regensburg-Passau bis AA Hengersberg von dort über B533 Richtung Grafenau bis B85.
Hier nach Eppenschlag und über Spiegelau nach Waldhäuser.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbeschreibung:

Aufstieg: Vom Parkplatz geht es anfangs ca. eine 1/4 Stunde auf einer Teerstraße entlang, bevor der Weg in einen Waldweg einmündet, der Richtung Lusenparkplatz führt. Danach durchquert man ein Totholzgebiet (Windbruch / Borkenkäfer) und auf einem angenehmen Steig, dem sogenannten Winterweg, geht es immer weiter bis zum Lusenschutzhaus. Das Lusenschutzhaus Bayer. Wald liegt nur wenige Meter unterhalb des Lusengipfels (1373 m) und bietet eine gute Einkehrmöglichkeit. Nun folgt ein steiler Abstieg über 500 Felsstufen
Abstieg: Danach geht es durch einen ziemlich stark beschädigten Bergfichtenwald (Windbruch / Borkenkäfer) bis zur Wegkreuzung "Schutzhütte Böhmweg". Von dort über das Teufelsloch (Felsschlucht) zur Martinsklause. Von der Martinsklause dann je bis nach Ausgangspunkt zum Parkplatz Fredenbrücke oder zum Parkplatz in Waldhäuser.
Info: Der Lusen (tschechisch Luzný) gehört mit seiner Höhe von 1373 Metern nach dem Rachel und dem Arber zu den höheren Bergen im Böhmerwald. Er liegt wie auch der Rachel und der Große Falkenstein im Nationalpark Bayerischer Wald dicht an der Grenze zu Tschechien. In der Umgebung liegen die Ortschaften Waldhäuser, Hohenau, Mauth und Finsterau sowie Mader auf tschechischer Seite; von allen führen Wanderwege zum Gipfel. Der mit Granit-Felsblöcken vollständig bedeckte Gipfelbereich wurde einer Sage nach vom Teufel über einem Goldschatz aufgetürmt. Tatsächlich ist der Felsgipfel eine geologische Sehenswürdigkeit, die den Lusen unverwechselbar macht. Nur wenige Meter unterhalb des Gipfels befindet sich das 1938 erbaute Lusenschutzhaus. Es wird vom Bayerischen Wald-Verein betrieben, bietet Übernachtungsmöglichkeiten und wird auch im Winter am Wochenende bewirtschaftet. Hier beginnt die lange Schlittenabfahrt (Winterweg), derentwegen auch bei hohem Schnee viele Ausflügler die Mühe des Aufstiegs auf sich nehmen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
Himmelsleiter Papi und ich beim Abstieg

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einkehrmöglichkeit:

Lusenschutzhaus: Tel. 08553/1212, Öffnungszeiten sind am Ausgangspunkt der Tour an einer Infotafel des Nationalparkes Bayerwald angeschlagen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weblinks:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Karte:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Höhenprofil und Dauer der Wanderung:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Google Maps:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tabellenbild Tabellenbild
An der Martinsklause Blick in die Ferne
Google