Kleiner Osser über den Südgrat + Großer Osser
Datum:01.10.2020
Tourpartner: Brigitte
Ausgangsort: Lohberg
Wetter: Sonne
Gipfel: Kleiner Osser 1266 m, Großer Osser 1293 m
Einkehr: Osserschutzhaus am großen Osser
Strecke: 8 km 600 Hm
Zeit: 2h
Tourenart: Kraxeln (Kletterei I. Grades) + Trailrun

Tourbeschreibung:

Der kleine Osser wird auch Matterhorn der Bayerischen Waldes genannt. Da ich bisher die Kraxelroute über den Südgrat noch nicht gegangen bin, wurde es Zeit diese Lücke zu schließen :-)
Vom Wanderparkplatz in Lohberg folgten wir dem Wegweiser Lo1 in Richtung Osser, bis wir auf einen Forstweg trafen. Der beschilderte Wanderweg läuft auf der rechten Seite weiter bergan. Wir aber marschierten den Forstweg nach links oben, bis nach einer starken Rechtskurve auf der linken Seite ein Wegweiser zu sehen ist. Diesem folgten wir in Richtung "Großer Osser". Nach ein paar Meter zweigten wir auf einen alten Karrenweg nach links oben ab. Am Ende dieses Weges gingen wir nach rechts und dann bei einem Steinmännchen nach links. Hier sind wir auch schon beim Einstieg angelangt. Nur ein leichter Trampelpfad ist zu erkennen. Immer wieder fanden wir blaue Markierungen. Der Gipfel des Kleinen Ossers ist direkt vor uns zu sehen. Steil kraxelten wir im Blockgelände, teilweise mit I er Kletterstellen, nach oben. Natürlich machte dies riesig Spaß und die Aussicht auf Arber & Co. war herrlich. Nach 1 Stunde, 4 km und 600 Hm standen wir dann auch schon auf dem Gipfel des kleinen Ossers. Von hier liefen wir zum Großen Osser, wo wir uns im Osserschutzhaus eine Radler und Gulaschsuppe genehmigten. Auf dem Normalweg liefen wir zurück zum Parkplatz. Insgesamt waren wir 2 Stunden und 8 km unterwegs.

Fazit: Super schöne, pfiffige Kraxeltour auf den Kleinen Osser über den weglosen Südgrat mit Brigitte :-)

Route auf Strava incl. GPX download

Höhenprofil:

Route:

Google