Hoher Göll Tour 3

Hoher Göll Tour 3:
Tourdatum: 21.04.2018
Tourpartner: Hans

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufstieg bis zum Wandl:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tourenbericht April 2018 von Winkl:

Bild

Hans kurz vor dem Gipfel

 

Kurzfristig entschieden Hans und ich noch eine Frühjahrsskitour auf den Göll mit seinen 2522 m zu wagen. Lauf Facebook Post sollten es nur 400 Hm schneefrei bis zum 1. Wandl sein. Wir fuhren schon um 4 Uhr los, da es heute sehr warm werden sollte und wir natürlich Sulzschnee vermeiden wollten. Um dreiviertel 7 gingen wir auch schon am Parkplatz kurz vor Hinterbrand los. Mit den Ski am Rucksack stiefelten wir zur Seilversicherung und über Geröll weiter bis zum 1. Wandl. Hier gab es genügend Schnee, so das wir mit den Ski weiter aufsteigen konnten. Der Schnee war griffig und wir kamen schnell vorwärts. Nur einmal machte ich einen kleinen Rückwärtsrutscher nach unten :-) Nach knapp 2 Stunden erreichten wir auf ca. 2000 m die "Umgäng". Hier schien die Sonne schon erbarmungslos, trotzdem war der Schnee ziemlich vereist. Durch das lange Flachstück kamen wir ziemlich schnell durch, bevor es wieder steil nach oben ging. Hier entschieden wir uns für Harscheisen und kamen dadurch leichter nach oben. Immer wieder sahen wir Lawinenabbrüche, die teilweise auf unserer Aufstiegsspur lagen. Wir kämpften uns durch eine steile Rinne nach oben. Langsam weichte der Schnee bei der Sonneneinstrahlung auf und die Harscheisen konnten wir wieder weg packen. Kurz vor dem Gipfel erreichten wir eine riesige Schneewächte, die kurz vor dem Abbruch stand. Da der Schnee unterhalb des Gipfels nicht mehr vorhanden war, machten wir ein Skidepot und stiegen ohne Ski weiter bis auf den Gipfel des Hohen Gölls. Hier gab es eine Brotzeit und traumhafte Aussicht. Einige Dohlen waren begeistert von meinem Wurstbrot :-) Auf dem Ausfstiegsweg fuhren wir kurz vor Mittag wieder ab. Der Schnee war leicht aufgeweicht, aber noch super zu befahren. Nach knapp über 5 Stunden Auf und Abstieg mit 1400 Höhenmetern, erreichten wir wieder den Parkplatz...
Fazit:
Auch zum dritten Mal hatten wir super Bedingungen bei der Skitour auf den Göll. Immer wieder ist der Gipfel mit Blick auf Watzmann und Hochkalter einen Besuch wert. Wir kommen sicher wieder !!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der "Umgäng":

Gipfelanstieg:

Hoher Göll 2522 m:

Gipfelstürmer:

Abstieg und Einkehr:

Route: